Petromax

Filter
Keine Produkte gefunden...
Petromax

Entwickelt wurde die Petromax Lampe 1910 von Max Graetz, der auch zum Namengeber der Marke wurde, auf der Grundlage einer bereits bekannten Spiritusglühlampe. Für die damalige Zeit, in der Elektrizität noch lange nicht in jedem Haushalt zur Verfügung stand, war es ein großer Fortschritt ein so helles Licht für jedermann verfügbar und erschwinglich zu machen. Graetz sicherte sich die Rechte am Namen „Petromax“, der sich von „Petroleum Maxe“ ableitete, wie ihn seine Freunde und Vertrauten liebevoll nannten. Schließlich wurde die Lampe, in unterschiedlichen Ausführungen, zum weltweiten Verkaufsschlager.

 

Nach den Abenteuern auf dem Schwarzen Kontinent wieder in Deutschland, erinnert sich Jonas zurück an den Abend im Niger. Die Faszination dieser Lampe hat ihn gepackt. Er beginnt zu recherchieren und findet heraus, dass die Petromax Starklichtlampen noch immer international genutzt werden. Von der Verwertungsgesellschaft des Bundes ersteigert er schließlich 50 eigene Petromaxen: er bastelt sie in ihre über 200 Einzelteile auseinander und wieder zusammen und ist begeistert, genau wie viele tausende Menschen weltweit. Wer hätte das gedacht? Hier ist plötzlich eine Geschäftsidee geboren! Jonas kauft weiterhin Altbestände der Bundeswehr auf und verkauft die Einzelteile wieder, darunter auch Glühstrümpfe und weitere Ersatzteile. Ein reger Handel entsteht. Das macht ihn neugierig… Geht da noch mehr? Der mittlerweile 23-jährige BWL-Student findet heraus, dass die Markenrechte bei Schott liegen. Schließlich lässt Jonas zusammen mit einem Kommilitonen die Produktion wiederaufleben und erwirbt die Markenrechte von Schott. Die Petromax Lampe erlebt eine Renaissance, die ihren Erfinder Max Graetz sicher stolz gemacht hätte.